FILMLITERATUR / MAGAZINE, BÜCHER, MEDIABOOKS, COVERTEXTE

DIE ENGEL VON ST. PAULI

Zu den bekanntesten St. Pauli-Filmen der 1960er und 1970er Jahre gehört der mit großen Schauspielern besetzte Jürgen Roland-Krimi DIE ENGEL VON ST. PAULI, der als einer der wenigen Filme nie auf einem Medium für‘s Heimkino erschien. Weder auf Super 8, noch auf Video. Lediglich im Kino und Fernsehen war dieser St. Pauli-Streifen zu sehen.


Nun brachte das Filmlabel SUBKULTUR ENTERTAINMENT nach fast 50 Jahren, im Rahmen der Edition Deutsche Vita, nicht nur eine angemessene Veröffentlichung als Combo (DVD & BluRay) heraus, sondern spendierte diesem Film auch noch eine Edition De Luxe, der ein Buch mit seltenen Setfotos zum Film beiliegt, so wie Screenshots aus dem Film und den Drehorten von heute, fast 50 Jahre danach. Die Texte zu diesem Buch und die Fotos der heutigen Schauplätze von damals, wurden von mir verfasst.


Die Mitarbeit an dieser Heimkino-Veröffentlichung war für mich etwas ganz Besonderes. Als ich gefragt wurde, ob ich die Setfotos kommentieren könnte, war dies für mich gar keine Frage.


Hier der Link zur Homepage: Subkultur Entertainment

GAMERA - GUARDIAN OF THE UNIVERSE / GAMERA - REVENGE OF IRIS

Wenn Godzilla der König der japanischen Filmmonster ist, ist Gamera die Königin. Von 1965 bis 1980 gab es eine Reihe mit Gamera-Filmen (ganze 8 Stück an der Zahl), die jedoch dermaßen Filmtrash sind, dass nur 3 Filme davon, damals den Sprung in die bundesdeutschen Kinos schafften. Heute sind die Filme alle bei CULT MOVIES auf DVD und in deutscher Sprache erschienen.


1995, 1996 und 1999 drehte Regisseur Shusuke Kaneko drei weitere Gamera-Filme, die jedoch der heutigen Zeit und Technik angepasst wurden und daher als die besten Gamera-Filme angesehen werden. Diese drei Filme erschienen bei CULT MOVIES zunächst als Mediabooks (DVD & BluRay), garniert mit diversen Extras.


Darunter auch mit drei Mediabooks, von denen zwei Mediabooks Texte von mir zur Geschichte der Gamera-Filme enthalten, welche bei GAMERA - GUARIDAN OF THE UNIVERSE & GAMERA - REVENGE OF IRIS zu finden sind.

FRANKENSTEINS MONSTER IM KAMPF GEGEN GHIDORAH

Japans Monster sind immer einen Filmgenuss wert. Und dabei spielt Godzilla, der König der Monster aus dem Land der aufgehenden Sonne eine besondere Rolle.


Der 1964 gedrehte Film FRANKENSTEINS MONSTER IM KAMPF GEGEN GHIDORAH war einer der letzten Godzilla-Filme, der endlich auch in Deutschland erschien. Bis dahin hatten es fast alle Godzilla-Filme in die deutschen Heimkinos geschafft, selbst jene, die es zu Zeiten des Kinos und der Videokassette nicht geschafft hatten.


Eine DVD- und BluRay-Auswertung dieses Films gab es bereits, als man sich dazu entschloss, ein Mediabook (DVD & BluRay) zu veröffentlichen. Für das Booklet dieses Mediabooks wurde ich gebeten, einen Text zu verfassen, was ich natürlich gern tat.


Erschienen ist diese Mediabook mit zwei verschiedenen Cover-Varianten.

Magazine

Die PRANKE ist ein „Filmmagazin für Monsterfreaks“, wie es sich selbst bezeichnet. Es ist ein reines Fanzine, frei von Werbung und kommerziellen Interessen. Die Autoren arbeiten alle honorarfrei und kommen aus der Filmfan-Szene, deren Steckenpferd der phantastische Film ist. Die Erscheinungsweise des Magazins ist sporadisch. Ich selbst war als Gastautor von 2002 bis 2007 für das Magazin tätig, für die Ausgaben Nr. 20, 21, 22, 23, 24, 25 und 29, 40, sowie für die aktuelle Ausgabe Nr. 41 und schreibe jetzt wieder regelmäßig für das Magazin.


Während meiner Autorentätigkeit bei der PRANKE, bekam ich Lust ein eigenes Magazin herauszubringen, welches sich jedoch ausschließlich mit dem asiatischen Kino befasste und dabei sich nicht nur auf Filme aus Japan konzentrierte, sondern sich auch mit Filmen aus Asien generell beschäftigte, bezogen auf alle Genres und nicht nur auf das Phantastische: die ASIAN CINE MAGIC. Es blieb jedoch lediglich bei einer Ausgabe, obwohl das Magazin Potential hatte.


Als begeisterter Super 8 - Schmalfilm-Fan und noch aktiver Super 8 - Filmer, gehört natürlich auch die passende Lektüre dazu, die viel Informatives zu diesem Hobby zu bieten hat. Die CINE 8-16 ist solch‘ eine Zeitschrift, die ebenfalls als sog. Fanzine bezeichnet werden kann, da nur Enthusiasten dieses Magazin zum Selbstkostenpreis herausbringen und die Autoren honorarfrei ihre Artikel beisteuern. Bisher erschienen lediglich vier Artikel von mir, welche in den Ausgaben Nr. 6, Nr. 30, 39 und Nr. 40 enthalten sind. Leider wurde das Magazin nach 6 Jahren und 48 Ausgaben im Dezember 2018 eingestellt.


Hier der Link zur Homepage: PRANKE-Magazin


Hier der Link zur Homepage: CINE 8-16

© Studio Hamburg / Subkultur Entertainment

Aktuelles    Film    Autor    Audio    Person    Termine